Decoflo-Forum

Forum des Decoflo-Chat
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  zum Chat  

Austausch | 
 

 Frage Nr. 21

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
filosofie
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3745
Anmeldedatum : 15.11.09
Alter : 68
Ort : tief im Westen mitten im Pott

BeitragThema: Frage Nr. 21   Sa 05 Feb 2011, 20:52

WER BIN/WAR ICH?

Morgen vor 79 Jahren wurde ich als uneheliches Kind geboren, wurde ein Jahr später nach deren Heirat vom Ehemann meiner Mutter adoptiert und bekam dessen Familiennamen.
Dennoch wuchs ich bis zum 10. Lebensjahr bei meiner Großmutter auf, als diese dann starb, nahmen meine Eltern mich zu sich. Ich galt in meiner Jugend als schwer erziehbar und habe mehrere Erziehungsheime „genossen“.
Erst kurz vorm Tode meiner Mutter erfuhr ich den Namen meines leiblichen Vaters, zu dessen Wohnort ich zwar reiste und ihn beobachtete, aber es nicht wagte, ihn anzusprechen.

Nachdem ich meine „400 Streiche gemacht hatte“ wurde ich im späteren Leben vernünftig und war sehr fleissig und erfolgreich .. seit Beginn meines Schaffens lieferte ich bis zu meinem allzu frühen Tod fast jährlich ein Werk ab und bekam für drei meiner Werke wichtige Auszeichnungen.

Aufgrund meiner eigenen negativen Erfahrungen in der Kindheit und Jugend engagierte ich mich stark für Kinder.

In einem meiner Werke wandte ich einen technischen Trick an, der dem Werk auch den Titel verlieh.
In einem anderen meiner Werke gibt der Titel einen Hinweis auf ein physikalisches Phänomen.

WER WAR ICH? = 1 Punkt

WIE HIEß MEIN LEIBLICHER VATER? = 1 Punkt

WIE LAUTEN DIE TITEL DER BEIDEN OBEN ANGEDEUTETEN WERKE? = 2 Punkte

WIE HIEß DER AUTOR, NACH DESSEN VORLAGE MEIN ZWEITES OBEN ANGEDEUTETES WERK ENTSTAND? = 1 Punkt

Also gibt es 5 Lösungspunkte und 1 Mitmachpunkt zu ergattern.

Antworten bitte NICHT unter „antwort erstellen“, sondern unter pn hier im Forum oder unter /pm filosofie im Chat.
Nach oben Nach unten
filosofie
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3745
Anmeldedatum : 15.11.09
Alter : 68
Ort : tief im Westen mitten im Pott

BeitragThema: Auflösung Frage 21   Sa 12 Feb 2011, 11:27

WER WAR ICH ?

Francois Truffaut

WIE HIEß MEIN LEIBLICHER VATER ?

Roland Lévy

Guggst Du:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fran%C3%A7ois_Truffaut

WIE LAUTEN DIE TITEL DER BEIDEN OBEN ANGEDEUTETEN WERKE?


Die amerikanische Nacht

(Der „technische Trick“: Im Film kommt ein spezielles Verfahren zum Einsatz, das dem Zuschauer Nacht vortäuscht, obwohl die jeweilige Szene am Tag gedreht wurde. Dieser Filtertrick wird Day-for-Night (oder auch Amerikanische Nacht) genannt. Dabei wird ein Blaufilter vor das Objektiv gesetzt und die Blende der Kamera 1-2 Stufen herabgeblendet.)

Guggst Du:

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_amerikanische_Nacht

Fahrenheit 451

(Das „physikalische Phänomen“: Der Titel bezieht sich auf die Temperatur, ab der sich Papier in heißer Luft ohne Flammeneinwirkung selbst entzündet, eben diesen 451° F (Grad Fahrenheit), etwa 233° C (Grad Celsius) ).

Guggst Du:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrenheit_451_(Film)

WIE HIEß DER AUTOR, NACH DESSEN VORLAGE MEIN ZWEITES OBEN ANGEDEUTETES WERK ENTSTAND?

Rad Bradbury


(Fahrenheit 451 ist ein britischer dystopischer Science-Fiction-Film des Regisseurs François Truffaut aus dem Jahr 1966. Er entstand nach dem gleichnamigen Roman von Ray Bradbury.)

Guggst Du:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrenheit_451_(Film) und

http://de.wikipedia.org/wiki/Ray_Bradbury


Allen, die mitgemacht haben Herzlichen Glückwunsch ... volle Punktzahl Exclamation cheers

Gruß

filosofie Very Happy
Nach oben Nach unten
 
Frage Nr. 21
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Frage...
» Strategische Frage(n)
» Frage: wie heisst.....Gesetz
» Frage zum Räuchern
» Frage zu Hyalurongel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Decoflo-Forum :: Quiz :: Quizfragen 2011-
Gehe zu: