Decoflo-Forum

Forum des Decoflo-Chat
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  zum Chat  

Teilen | 
 

 Frage 149

Nach unten 
AutorNachricht
filosofie
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3951
Anmeldedatum : 15.11.09
Alter : 69
Ort : tief im Westen mitten im Pott

BeitragThema: Frage 149   Do 04 Nov 2010, 20:45

1. WER WAR ICH Question
2. WER WAR DER VATER MEINES SOHNES Question


Geboren in einer Neujahrsnacht in einem Ort mit den Koordinaten 49°28´N, 7° 10´O bin ich heute vor genau 120 Jahren verstorben in einem Ort mit den Koordinaten 51°31´N, 0°7´W.
Mein Familienname könnte zumindest lautsprachlich als ein Omen für die Art und Weise, wie ich mein Leben gelebt habe, gelten (Nomen est Omen). 1929 gebar ich den Sohn eines berühmten Vaters, dessen Theorien bis heute kontrovers diskutiert werden. Dieser Vater hat sich doch nie zu diesem Sohn bekannt.

Es gibt hierfür neben dem 1 Mitmachpunkt für die richtigen Antworten 2 Punkte.


Antworten bitte NICHT unter "antwort erstellen", sondern unter pn hier im Forum oder /pm filosofie im Chat
Nach oben Nach unten
filosofie
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3951
Anmeldedatum : 15.11.09
Alter : 69
Ort : tief im Westen mitten im Pott

BeitragThema: Re: Frage 149   Fr 05 Nov 2010, 18:12

Liebe Quizzer ..

ich muss etwas zu meiner Frage 149 berichtigen! Es muss heissen:

1929 starb
der von mir geborene Sohn eines berühmten Vaters, dessen Theorien bis heute kontrovers diskutiert werden.
(Ich hatte da Geburts- und Todesdatum verwechselt!!!)

Sorry.. ich hoff nu, dass es klarer geworden ist Embarassed

*winke* mit ner geputzten Lesebrille Cool Very Happy

filosofie
Nach oben Nach unten
filosofie
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3951
Anmeldedatum : 15.11.09
Alter : 69
Ort : tief im Westen mitten im Pott

BeitragThema: Aufllösung Frage 149   Do 11 Nov 2010, 18:38

Zu 1.: Helene Demuth

Zu 2.: Karl Marx


guggst Du:
http://de.wikipedia.org/wiki/Helene_Demuth
"Helene „Lenchen“ Demuth (* 31. Dezember 1820 in St. Wendel, Saarland; † 4. November 1890 in London) war die Haushälterin von Jenny und Karl Marx"......
"Am 23. Juni 1851 gebar Helene Demuth einen Knaben, gab den Namen des Vaters jedoch nicht preis. Der kleine Frederick Lewis Demuth († 1929) wurde in eine Londoner Pflegefamilie gegeben. Jahre später erkannte Friedrich Engels die Vaterschaft von Frederick an, vermutlich um Karl Marx aus der Verlegenheit zu helfen. Die Gerüchte und Spekulationen über Marx' Vaterschaft fanden damit jedoch kein Ende."....
und:
http://www.wdr.de/themen/kultur/stichtag/2010/11/04.jhtml
"Karl Marx' Seitensprung
Im Juni 1851 bringt die Haushälterin Sohn Henry Frederick zur Welt. Die Ehe von Jenny und Karl Marx befindet sich in dieser Zeit in einer Krise: Fehlgeburten, tödliche Erkrankungen einiger ihrer Kinder und finanzielle Not zermürben vor allem Jenny. Nur drei Töchter von sieben Kindern überleben. Im Londoner Taufregister wird der Vater von Demuths Kind als "unbekannt" angegeben, es wird sofort in eine Pflegefamilie gegeben. Um den Ehefrieden im Hause Marx nicht zu gefährden, erkennt Friedrich Engels als enger Freund von Karl Marx die Vaterschaft an. Frederick weiß, wer seine Mutter ist und besucht sie regelmäßig - aber nur in der Küche. Eine Freundin der Familie, Louise Freybeger, schreibt: "Freddy sieht Marx lächerlich ähnlich." Doch Marx Seitensprung wird weder im Familienkreis noch in der Öffentlichkeit bekannt. Erst in den 1960er Jahren sieht die Karl-Marx-Forschung nach der Auswertung von kopierten Briefen, seine Vaterschaft als bestätigt an".
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage 149   

Nach oben Nach unten
 
Frage 149
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Frage...
» Strategische Frage(n)
» Frage: wie heisst.....Gesetz
» Frage zum Räuchern
» Frage zu Hyalurongel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Decoflo-Forum :: Quiz :: Quizfragen 2010-
Gehe zu: