Decoflo-Forum

Forum des Decoflo-Chat
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  zum Chat  

Teilen | 
 

 Frage 144

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Frage 144   Di 26 Okt 2010, 22:47

...ich erzähl heute mal eine Geschichte...

Ich heiratete eine Witwe und wurde ihr zweiter Mann.
Sie hatte eine 18jährige Tochter.Die Tochter heiratet meinen Vater.
Nun ist mein Vater mein Schwiegersohn.
Dadurch ist meine Stieftochter nun meine Stiefmutter.
Meine Frau schenkte mir einen Sohn
Mein Sohn ist nun der Halbbruder der Tochter meiner Frau,
also der Schwager meines Vaters. Als Schwager meines Vaters ist mein Sohn nicht nur mein Sohn, sondern auch mein Onkel .
Die Tochter meiner Frau bekam Zwillinge.
Das sind meine Halbbrüder.Da das meine Brüder sind, muß ihre Oma -meine Frau- auch meine Oma sein,also bin ich ihr Enkelkind.
Ergo...bin ich nicht nur mein Opa ........ sondern auch mein Enkelsohn !

..nun meine Fragen:

1. Wer hat aus dieser Geschichte ein Lied gemacht?
2. Wie heißt diese Lied?






Antworten bitte nicht unter "Antwort erstellen", sondern unter pn hier im Forum.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage 144   Fr 05 Nov 2010, 20:48

Mein Opa, das bin ich

Text von TRUCKSTOP aus der CD "TRUCKSTOP Rodeo

Mein Opa, das bin ich - mein Opa, das bin ich,
keiner will's kapiern, doch jedem kann's passiern,
mein Opa, das bin ich.

Es war vor vielen Jahren, es fing ganz harmlos an,
ich traf 'ne reiche Witwe und wurde ihr zweiter Mann.
Die Tochter dieser Witwe war grade 18 Jahr',
sie fuhr auf meinen Vater ab .... und ab gings zum Altar.

So wurde mein Vater mein Schwiegersohn, doch damit fing's erst an.
Meine Stieftochter war meine Stiefmutter, denn mein Vater war ihr Mann.
So weit, so gut, wir blickten durch, so lief das erste Jahr.
Dann klingelte der Klapperstorch und ich wurde Papa.

Mein Opa, das bin ich - mein Opa, das bin ich,
keiner will's kapiern, doch jedem kann's passiern,
mein Opa, das bin ich.

Mein Sohn war nun der Bruder von der Tochter meiner Frau,
also Schwager meines Vaters, daraus wurde ich noch schlau.
Doch als Schwager meines Vaters, fiel mir mit Schrecken ein...............
wird mein Sohn nicht nur mein Sohn, sondern auch mein Onkel sein.

Die Tochter meiner Frau bekam ein Zwillingspaar.
Das waren meine Brüder, weil sie Vater's Söhne war'n.
Und wenn das meine Brüder sind, das sieht wohl jeder ein,
muß ihre Oma -meine Frau- auch MEINE Oma sein.

Wenn meine Frau meine Oma ist, bin ich ihr Enkelkind,
womit wir fast am Ende uns'rer kleinen Chronik sind.
Denn als Mann von meiner Oma, da gibt's keine Diskussion,
bin ich nicht nur mein Opa ........ sondern auch mein Enkelsohn !

Mein Opa, das bin ich, mein Opa, das bin ich,
Wär' ja halb so schwer, wenn ich nicht mein Enkel wär'.
mein Opa, das bin ich.

Nach oben Nach unten
Romadur

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 15.11.09
Ort : Baden

BeitragThema: Re: Frage 144   Fr 05 Nov 2010, 22:20

Wobei ich erwähnen möchte, dass das Lied in dieser Form schon seit 1954 existiert. Text und Musik von Hugo Wiener und gesungen von Cissy Kraner. Titel: Die verzwickte Verwandtschaft

wie schreibt filo immer: "guggst Du... http://www.uni-vechta.de/iag/germanistik/upload/Textgrundlage_Sprachwitz_und_Sprachkomik.pdf


Das heisst, dass Truckstop "gekupfert" hat.
Nach oben Nach unten
filosofie
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3951
Anmeldedatum : 15.11.09
Alter : 69
Ort : tief im Westen mitten im Pott

BeitragThema: Re: Frage 144   Fr 05 Nov 2010, 22:27

*kicher* Romadur.. heisst das nicht neudeutsch "gecovert" ?? *g*
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage 144   Sa 06 Nov 2010, 00:00

Passen Sie auf und Sie werden verstehn, ich erzähl Ihnen, was mir geschehn:
Es war einmal im Karneval auf einem Maskenball,
Da lernt` ich kennen einen Mann, na, der war sofort mein Fall.
Auch er hat sich in mich verknallt und noch im selben Jahr,
Da führte er mich schon als seine Frau zum Traualtar.
Der Mann, er war ein Witwer, und ich hab` ihn sehr geliebt,
Der hatte eine Tochter, wie es keine schön’re gibt.
Kaum hat mein Vater sie gesehn, hat er sie angelacht,
Und bald darauf hat er sie schon zu seiner Frau gemacht.
Jetzt war Papa mein Schwiegersohn, war so etwas schon da,
Und meine Tochter, als sein Weib, war meine Frau Mama.
Doch da die Dinge, wie sie stehn, noch viel zu einfach sind,
bekam von meinem Gatten ich nach einem Jahr ein Kind.
Das Kind, ein Bub, war jetzt der Schwager meines Herrn Papa,
Und war zugleich mein Onkel, was ich gar nicht gerne sah.
Mein Mann, der Vater meines Kindes, brachte fast sich um:
Er war der Neffe seines Sohnes – ist das nicht zu dumm?
Die Gattin meines Vaters hatte auch bald einen Sohn,
Na der ist, ganz klar, mein Enkelkind, soweit versteh‘ ich’s schon.
Doch da mein Mann der Vater ist von meiner Stiefmama,
So bin ich jetzt verheiratet mit meinem Großpapa.
Und da mein Mann mein Großpapa, bin ich sein Enkelkind;
Doch was daran das Ärgste ist, ich sag’s Ihnen geschwind:
Als Frau von meinem Großpapa, der Fall war noch nicht da:
Da bin ich jetzt natürlich meine eig’ne Großmama -!
Na: Viele verzwickte Verwandtschaftsverhältnisse gibt’s auf der Welt sicherlich,
Doch solche verzwickten Verwandtschaftsverhältnisse, die hat sonst niemand




Das ist der -vermutliche -Originaltext.
Meine " Geschichte" basierte aber eindeutig auf dem Truckstop-Text!!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage 144   

Nach oben Nach unten
 
Frage 144
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Frage...
» Strategische Frage(n)
» Frage: wie heisst.....Gesetz
» Frage zum Räuchern
» Frage zu Hyalurongel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Decoflo-Forum :: Quiz :: Quizfragen 2010-
Gehe zu: